Sonntag, 24. November 2013

Noch ein Winteroverall für die Maus

Wer braucht schon 2 Winteroveralls in einer Saison? Jeder, der beim ersten Mal eine falsche Größe erwischt. Also fing ich bei Null wieder an. Zur Sicherheit mit dem gleichen Schnittmuster wie hier, denn da wusste ich ja schon, wie es ausfällt und was ich ändern muß. Und Bingo, es hat geklappt! Mit dem Ergebnis bin ich recht zufrieden und die bevorstehenden, kalten Tage werden zeigen, ob Wellness-Fleece gefüttert mit Jersey ausreichend wärmt.

BTW ein Tipp, für alle, die klagen, dass der Wellness-Fleece bei der Verarbeitung so fusselt: Statt endeln hilft flämmen.Das fusselt zwar noch beim Zuschneiden, aber nicht mehr beim Nähen.  Beim Nähen mit der Ovi sollte man das Messer wegklappen, damit der geflämmte Rand nicht abgeschnitten wird.

Die Ärmel und Beine sind übrigens gleich lang, das hängt hier nur etwas schief. Vorne eine kleine Applikation aus dem Innenfutter.
 
Die süßen China-Mädels liebe ich sehr, fast zu schade nur für innen.
 
Kinnschutz und Druckknopf, damit es auch wirklich warm bleibt.
 
Ärmelbündchen, weil sich das beim ersten Overall so bewährt hat.
 
Daher diesmal auch Beinbündchen
 
Applikation vorne
 
Kaputze und Applikation hinten
 
 
Das Tragefoto ist zwar unscharf, aber die Maus war nicht kooperativ. Zum Größencheck hat es aber gereicht.

Kommentare:

  1. Schön geworden, sieht jetzt auch richtig toll passend aus. Welche Größe hast du jetzt genäht?
    Gruß, Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! Das ist jetzt eine Gr. 74. Halsausschnitt ist ziemlich weit, ohne Halssocke kann man eigentlich nicht raus, aber mit der Kapuzenkordel kann man oben schön zuziehen.

      Löschen