Mittwoch, 21. August 2013

Garnrollenhalter

Garnrollenhalter sind eine tolle Erfindung. Endlich hat das Verheddere der Fäden ein Ende und man findet die Farbe, die man sucht um so vieles schneller. Mir schwebte schon lange so ein Projekt vor, aber ich hatte immer die Hürde, dass ich nicht wusste, wie ich eine gleichmäßige Neigung hinbekommen sollte. Bis mir folgende Idee kam:
 
Eine Öse ragt ein wenig weiter heraus als die andere. Damit war das Problem mit der Neigung gelöst. Mein Vater hat das Teil noch weiterentwickelt.
 
Zweimal 2 Ösen, damit die Abstände auch gleichmäßig werden. Tolle Teamarbeit. Danke Papa! Die lange Leiste diente zum Anlegen und Verschieben unseres Garnometers :-)
 
 
 
Endlich! Sieht nicht so ordentlich aus wie bei vielen Damen, die ihre Garnhalter in diversen Nähgruppen präsentiert hatten und offensichtlich ihre Garne ausschließlich von einem einzigen Hersteller beziehen. Aber auch mit verschiedenen Größen finde ich es durchaus herzeigbar!

Kommentare:

  1. Sieht super aus und auf die Idee mit den Ösen muss man erst mal kommen!

    Liebe Grüße,

    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Geniale Idee, deine Nudel-zähl-maschine :-D ich hab mir deinen Blog gleich mal zum Lesen gemerkt ;-) ganz liebe Grüße und einen schönen Abend <3

    AntwortenLöschen